Der 260-Tage Zyklus

Da es 20 Mayazeichen gibt und gleichzeitig 13 Töne, lassen sich dadurch 20x13 = 260 Kombinationen bilden. Die fraktale Natur der Mayalehre erlaubt, dass sich diese 260 Kombinationen innerhalb der Maya-Zeit alle 260 Tage komplett erleben lassen. Ein solcher 260-Tage Zyklus enthält somit die gesamte Maya-Lehre und damit alles, was ein Mensch an Illusionen entweder glauben oder durchschauen kann. Wahrscheinlich leben noch nicht alle Menschen innerhalb der Maya-Zeit. Aber es sind schon sehr viele und es werden immer mehr. Sobald ein Mensch von egal wem einmal in seiner Mayaqualität gesehen wurde (Du musst nur das Mayazeichen ausrechnen und diesen Menschen fortan mit dieser Qualität identifizieren.), ist dieser Mensch initiert und damit Teil des globalen Erwachens-Prozesses.

Der 260-Tage Zyklus ist wie eine aufsteigende Bewusstseins-Spirale. Was einmal durchschaut wurde, ist für alle beteiligten Seelen Schnee von Gestern, sodass es immer weiter gehen kann, bis auch der letzte Mensche alle Ego-Muster durchschaut hat.

Ich selbst bin schon seit vielen Jahren Bestätigung dafür, dass diese Bewusstseinsreise zu sehr viel Klarheit und Wachheit führt.