Arbeit mit den Ahnen

Arbeit mit den Ahnen

 

Hallo mein Freund,

Du bist (zusammen mit Deinen Kindern und Geschwistern) die Krönung Deiner Ahnenreihe. Du musst nicht derselben Meinung sein, wie es Deine Ahnen waren, um dennoch von Ihren Erfahrungen zu profitieren. Tatsächlich sind sie selbst allesamt längst nicht mehr der Meinung, die sie zu Lebzeiten hatten, da sie nach ihrem leiblichen Ende jeweils selbst eine Offenbarungsreise erlebten. Die Seelen Deiner Ahnen existieren genauso wie Duselbst ewig weiter. Als Oberster Deiner Ahnen bist Du ihr aller fleischgewordener Vertreter auf Erden. Es ist Deine Möglichkeit in ihrer aller Namen Entscheidungen zu treffen. Sich dieser Rolle bewusst zu werden offenbart eine große ehrenvolle Verantwortung.

Als mir dies klar wurde, musste ich mein weltliches Leben ersteinmal soweit es ging anhalten. Ich spürte und spüre den Drang, ersteinmal ein Gefühl für richtig und wahr in mir zu finden, um dieser Rolle gerecht werden zu können. Im Prozess des Anhaltens meines weltlichen Lebens ist mir aufgefallen, dass es auf Erden sehr mächtige Familien gibt, die mich und damit auch alle irdische Wirksamkeit meiner Ahnen kontrollieren wollen. Gleichzeitig ist mir aufgefallen, dass der einzige Weg heraus aus diesem weltlichen Machtkampf das Finden meiner inneren Reinheit ist.

Je mehr ich mir die Rolle innerhalb meiner Ahnenfamilie bewusst mache, desto mehr kommt innere Stärke in mir auf. Diese Erfahrung möchte ich mit Dir teilen, weil ich denke, dass der Welt und der Menschheit am meisten geholfen ist, wenn möglichst jeder in diese machtvolle Selbsterinnerung gelangt.

Es ist mir eine natürliche Regelmäßigkeit geworden, dass ich mich vormittäglich für meine gesamte innere Welt öffne und dadurch in mir sowohl die weltlichen Beziehungen meines Lebens als eben auch immer mehr Seelen meiner Ahnenfamilie vorfinde. Ich fühle mich wie der Gastgeber/Raumhalter einer erheblichen Versammlung. Ich übergebe alle meine Ängste und Sorgen dieser Gemeinschaft aus erwachten Ahnen und aktuellen weltlichen Beziehungspartnern. Ich lasse alle Interaktion zwischen ihnen allen geschehen und erlebe gleichzeitig eine erhebliche innere Entspannung.

Das Wichtigste für diese innere Arbeit mit den Ahnen ist, dass ich ihnen vollkommen zu vertrauen lernte. Die Ahnen sind unsere innere geistige Führung. Ihre ehemaligen Fehler sind unser aktueller Nutzen.

Raumhalter dieser inneren epischen Begegnung zu sein, ist ein unglaublich erhabener machtvoller Zustand, den ich jedem einzelnen Menschen nahe lege. Es ist ein Gefühl, endlich zu Hause angekommen zu sein. Dieses beruhigende nährende Dasein ist unabhängig von äußeren Umständen und somit potentiell immer und für jeden zugänglich. Auch für Dich.

Durch die natürliche eigene Selbstermächtigung werden hier auf Erden Begegnungen (zwischen Familien) möglich, die alles verändern werden … bis hin zum kollektiven reinsten göttlichen Dasein auf Erden. Der Umwälzungsprozess ist aktuell voll im Gange und er ist nicht aufhaltbar.

Nur die reinste Wahrheit kann sich auf Dauer gegenüber aller Form von Lüge durchsetzen.

Amen.

Biete Schutzraum

Biete Schutzraum

 

Ich biete Dir hiermit einen Schutzraum an, in dem Du Dich ohne Angriffe von den Dunkelmächten frei auf dieser Erde entfalten kannst. Du musst die Um- und Irrwege dieser vermaterialisierten satanischen Welt nicht mehr gehen. Es ist in jeder Hinsicht in Ordnung, wenn ich Dir die neue Zeit schon jetzt anbiete. Die neue Zeit ist das ursprüngliche Sein, wie es sich nun auf Erden wieder entfalten kann und wird.

Die „Annahme des Schutzraumes“ findet während mindestens einer zu tiefst aufrichtigen Begegnung zwischen uns statt. Mitunter genügt hierfür auch eine rein astrale Begegnung. Sobald Du den Raum voll betreten hast, liegt es an Dir, nach eigenem ermessen durch weitere Begegnungen mit mir den Schutz zu erneuern. Der Schutz resultiert aus gegenseitiger Liebe.

Meine Fähigkeit, einen solchen Schutzraum anbieten und halten zu können, liegt in meiner Selbsterinnerung an meine innere Schöpfungsnähe. Ich habe mich als ein Sohn Gottes erkannt so, wie auch Du in Wahrheit einer bist.

Ich möchte mit Dir kein Geschäft machen, weil das, was ich Dir zu geben habe, im Gegensatz zu Geschäften natürlich ist. Ich möchte all die Liebe Gottes, die ich empfange, mit jedem teilen. All der natürliche Schutz, den Du dadurch nebenbei erhalten wirst, kommt gar nicht von mir als Menschen. Ich zeige Dir nur den Schutzraum so, dass Du eintreten kannst. Ich liebe Dich.

Melde Dich bei mir, um einen Termin im Dresdner Raum (bzw. im Astralraum) zu vereinbaren.

Amen.

Problemlösung

Aller Probleme eine Lösung – zurück zum „i“

 

Die verwirrte Idee von sich selbst ist die Ursache aller Probleme. Die Lösung ist das Sich-zurück-besinnen auf die simple Ur-Idee von sich selbst. Das Ur-Selbst ist ein Energiepunkt, der zu einem I-förmigen Dipol wurde, welcher ein torusförmiges Energiefeld hat.

Soweit war noch alles gut. Aber dann führte das nun folgende Spiel der Separation zum Ego.

i
ih
ich (ca. 3000 v.Chr.)
ick
ik
ig (z.B. Ig-el, mut-ig, traur-ig, sehl-ig)
igge
ego (1945)
igge
ig
ik
ick
ich (ca. 2020)
ih
i

Spüre das „g“ in Deinem Bauch. Schau meditativ genau hin, was das genau ist, was sich da wie „g“ anfühlt … das ist Dein Ego – zumindest solange Du Dich damit identifizierst. Dein Ich hingegen kannst Du solange nicht wahrnehmen, wie es noch von diversen „g“-Identifikationen überlagert bleibt. Sobald Du eine g-„Identifikation“ in Dir loslässt, ist es nicht mehr Deins und kann sich somit wieder frei bewegen – wohin auch immer es will.

Wenn Du Deine „g“s in Dir nicht spürst, dann liegt das wahrscheinlich an zuvielen Ablenkungen in Deinem Leben. Lass also zunächst alle Ablenkungen aus Deinem Leben fließen, um eine geeignete Situation zu erreichen, die eine echte Introspektion zulässt. Hierfür ist es zu aller erst notwendig, dass Du Dir aller Ablenkungen gewahr wirst. Sie verstecken sich in den unterschiedlichsten weltlichen Umständen.

Amen.

 

 

PS: Ein Heiler ist übrigens jemand, der sein „i“-Bewusstsein halten kann, während er in einer Welt voller „g“s verweilt und dadurch seine g-Mitmenschen zurück zum i führt. Das geht nur, wenn er gleichzeitig mit mindestens zwölf „anderen i’s“ in innerer Verbindung bleibt – wobei die nächsten Verwandten unbedingt dazu gehören.

Astrales Vipassana

Astrales Vipassana

 

Ein optimaler Geistheiler praktiziert regelmäßig herz-zentriertes astrales Vipassana. Hier kommen Vipassana, Tantra, sämtliche Mantrameditationen mit Deinem eigenen Herzschlag als Dein Dich führendes Mantra und die Christusliebe zu einer Technik zusammen.

Alles, was ich je an geistigen Techniken gelernt habe, ist Vorbereitung für den einen optimalen Zustand, der dem Erwachen unseres einen Bewusstseins am besten dient.

Ja.

Transformationsschmerzen

Transformationsschmerzen

 

Hallo mein Freund,

Schmerzen sind auf physischer Ebene immer eine lokale Überdorderung Deines Nervensystems. Ein „zuviel“ an Feuerelement kann aufgrund eines „zuwenig“ des Wasserelementes nicht abfließen. Das Vorhandensein von Nevenbanhnen entspricht dem Wasserelement. Wenn Du Deinen Körper einfach sein lässt, wird er von selbst das Nervensystem dem Bedarf entsprechend aufbauen. Basische Kost und Wasser begünstigen diesen Aufbau.

Deine Kundalini WILL erwachen. Sie will Dich mit allen möglichen lebendigen Energien (ähnlich flüssigen Goldes) durchfluten, Dich heilen und Dich beleben.

Falls Du jedoch auf physischer Ebene, also speziell auf nervlicher Ebene noch Verletzungen hast (innere oder äußere Narben an Zähnen, Haut oder anderen Organen, unfallverursachte oder auch einfach geerbte), werden diese nach und nach geheilt, sobald Deine Kundalini erwachen darf. Die Kundalini tut dies alles von selbst – solange Du Deinen Herzfokus wählst.

Indem sie verstärkt durch die untrainierten Nervenbahnen fließt, zeigt sie dem Körper an, dass hier ein weiterer Aufbau des Nervensystems gefragt ist. Eine Nebenerscheinung dieser physisch-nervlichen Transformation sind Transformationsschmerzen.

Schmerzen sind Illusionen, aber dieses hier zu lesen, nützt Dir rein gar nichts, solange Du es nicht auch glaubst.

Und auch, es zu glauben, nützt gerade noch nicht genug, solange Du nicht mit diesem Glauben auch in das Tun kommst. Das Tun besteht bezüglich Deiner Heilung im Praktischen darin, dass Du die Herzensfreude wahrnimmst und aus dieser Freude heraus die Schmerzen einlädst, in Dir zu sein.

Mithilfe Deines Herzens kannst Du die ansich neutralen physischen Erscheinungen, die Du Schmerzen nennst, nicht länger als störend empfinden, sondern als eine gerade in diesem Moment vergehende Illusion erleben.

Wenn Dir irgendetwas im Körper noch als Schmerz erscheint, ist Dein Herzfokus noch nicht hinreichend eingestellt.
Lass Dich in diesem Fall noch etwas mehr von der Liebe führen.

Amen.

Monogamie

Monogamie

 

Hallo mein Freund,

In einer Monogamie besteht ständig die unausgesprochene unhaltbare Vorgabe, dass sowohl manselbst der/die Beste in der eigenen Rolle (Mann, Frau, etc.) als auch der/die andere der/die Beste in der gebrauchten Rolle (Mann, Frau, etc.).

Was für eine unmachbare stressige Idee???

Aber anstatt das Konzept als Ganzes loszulassen, wird es seit Jahrzenten geflickschustert, wo es nur geht. Dadurch ergeben sich unzählige unnötige Sekundärthemen.

Es mag sein, daß es ein Zeitalter gab, dem diese Idee hilfreich war. Es mag sein, dass die Alternative (Polyamorie) jetzt noch recht jung und übermütig scheint

Monogamie ist limitiert. Polyamorie ist ohne Limits..

Amen.