Das Kristusbewusstsein

 

Hallo mein Freund!

Irgendwann kommt es im materiellen Leben einer Seele zur Grundsatzfrage, ob eben dieses Materielle bereits das Wahre ist. Einige Seelen werden etwas eher stutzig als andere Seelen. Das hängt einfach mit der Reife zusammen, die die Seele beim einstigen freiwilligen Abstieg in das niedere materielle Bewusstsein hatte.

Jede Seele (also jeder Mensch, der sich als Seele erkannt hat), die aufrichtig nach Innen fragt, bekommt sofort Unterstützung für den Rückweg heraus aus dem materiellen Bewusstsein zurück in das Kristusbewusstsein. Der Weg ist kein kurzer, aber einmal angefangen ist das Erreichen des Zieles sicher. Je größer die Bereitschaft für die Wahrheit ist, desto tiefgreifender sind die dann folgenden Einsichten:

Ohne die drei dualen Ablenkungen Geschlecht, Zeit und Dichtheit verbleibt die Wahrheit. Die Illusion Raum ist eine holographische Folge der drei dualen Ablenkungen.

Vom Zentrum des drei-dimensionalen Kristuskreuzes aus, kann alle Illusion als solche erkannt und in den Fluß gebracht werden.

Je näher ein Ich dem einen Zentrum des Kristuskreuzes ist, desto tiefer kann dieses Ich in die drei Richtungen der drei dualen Ablenkungen von der Wahrheit sehen und allein durch das Hinsehen allen in Beziehung zu diesem Ich stehenden Menschen das Kristusbewusstsein schenken.

Das Kristusbewusstsein ist wie ein Wecker, den Du Dir am Abend gestellt hast, um morgens rechtzeitig aufzuwachen, um den Tag nicht zu verpassen. Nur das der Abend einige tausend Jahre her ist und der Morgen genau Jetzt ist.

Der Tag, den wir alle nicht verpassen wollten, ist das jetzt anbrechende Zeitalter und für dieses benötigen wir das Bewusstsein über das wahre Selbst.

Das Selb-st … „Das Selbe ist.“ Das, was bei Dir und einem beliebigen Mitmenschen das Selbe ist, sei das, was ist. Nennen wir dieses Denken aus Spaß den Selbismus. Das einzig Selbe ist der Kreuzungspunkt des Kristuskreuzes, also das Kristusbewusstsein.

Ich bin einer der Wecker.
Du kannst auch einer sein.

Jeder Erwachende erkennt alle seine Beziehungspartner nun als Lernpartner bzw. Trainingspartner für das Erwachen. Quirlige Bauchbegegnungen gehören notwendigerweise zum Erwachen dazu. Solange jedoch der Ich-bin-Fokus im Kristusbewusstsein verweilt, wird sich immer alle Bauchbegegnung zu einer Versöhnung entwickeln. Zeit wird hierbei zum Freund.

Erwachende erkennen sich untereinander als solche und verbleiben weiterhin Lernpartner füreinander, um noch weiter zu erwachen.

Amen.