7. Das Sehen

 

Hallo mein Freund!

Um wirklich sehen zu lernen, solltest Du am Anfang die Augen verschliessen, weil nichts, was Du mit den Augen siehst mit dem etwas zu tun hat, was ich Dir gerne nahe bringen mag.

Sobald wirklich alle tagesaktuellen Belange geregelt sind, hast Du am Besten zumindest einmal am Tag die Gelegenheit, endlich mal ein paar Momente wirklich sehen zu können.

Alle Last darf zur Erde fallen und gleichzeitig steigt in Dir aus der Erde durch deinen Wurzelfluss, durch Deine Sexualität, durch Dein Sonnenzentrum, durch Dein Herz, durch Deine schweigende Kehle, durch Deine lauschenden Ohren die all-eine Energie auf.

Jetzt kannst Du innerlich entspannt und frei von Ängsten endlich mal sehen, was eigentlich vor sich geht. Je mehr Du Dich in den unteren Zentren aus den Spielen heraus nimmst, desto klarer kannst du nun mit Deiner inneren Sicht sehen, was in unseren gesellschaftlichen und familiären Welten aktuell geschieht.

Es kann am Anfang etwas überwältigend für Dich sein. Wann immer Du eine Pause brauchst, kannst Du mit Deinem Fokus in das Herz zurück kehren. Fang noch einmal in Ruhe bei Schritt eins an.

Wenn Du keine Pause brauchst, dann kannst Du morgen mit dem letzten Schritt weiter machen.

Amen.