5. Die Stimmung

 

Hallo mein Freund!

Du hast die Macht, die Frequenz einer Situation zu beeinflussen, indem Du Deine Stimme benutzt. Auch wenn Du nicht sprichst, hast Du immernoch über Deine Stimmung gleichwertigen Einfluss. Deine Stimmung kann eine herzliche sein, wenn Du sie mit der aufsteigenden Energie aus Deinem Herzen nährst. Das Herz reinigt alles, was emotional aus Deinem Bauch aufsteigen darf – nur Du hinderst möglicherweise noch irgendwo in Dir (Im Hals? im Bauch?) den Fluß.

Mit jedem Atemzug kannst Du Unverdautes aus dem Bauch nach oben durch Dein Herz aufsteigen lassen und damit Deinen Kehlkopf schwingen lassen.

Nur in Ausnahmefällen wird es nötig sein, vom Herzen her etwas zu sagen (oder zu schreiben). Am heilsamsten sind hier Fragen, die liebevoll gestellt werden können, um anschließend in gemeinsamer Stille die Antwort zu empfangen. Zuweilen genügt es auch, die Fragen an Deine Heilungspartner nur in Gedanken zu stellen oder einen Brief zu schreiben, der mitunter nie abgesendet werden muss, da sich die Klärung oft schon durch Deine friedliche Offenheit ergibt.

Immer wieder neu solltest Du die Öffnung der unteren vier Schritte wiederholen, um sicher zu sein, dass Du nicht wieder neu in weltliche Konflikte verwickelt bist.

Schweigen ist Gold.

Amen.